Tag

Hot Dogs

Browsing

Frühstuck in New York? Hot Dogs! Was sonst?

Was sollte man bei einer Reise nach New York am ersten Tag frühstucken? Einen HOT DOG natürlich! Überall in New York gibt es kleine Straßenstände mit Hot Dogs (Hot Dog Carts), aber wenn man einen richtig guten probieren möchte, sollte man Anthony Bourdain zufolge, einen bei Gray’s Papaya essen. Dieser Laden ist aus vielen Hollywoodfilmen und vielen Serien wie „Sex and the City“ oder „How I Met Your Mother“ bekannt. Benannt ist er nach einem Papaya-Fruit-Drink der dort serviert wird. Leider liegt die letzte noch betriebene, der ursprünglich drei Filialen, in der Upper West Side. Das lag so gar nicht auf unserer Route. Aber direkt vor unserer Haustür, also vor Lani’s Haustür, befand sich ein Hot Dog Laden namens Papaya Dog.

Papaya Dog in New York
Papaya Dog in New York

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier findet man es:

Der Verdacht liegt nah, dass sich da jemand im Ruhm eines anderen sonnen möchte. Aber der Laden sah wirklich typisch amerikanisch und das Essen lecker aus. Und den Papaya-Trunk gab es hier auch. Zugegeben, die Hot Dogs sind bei Papaya Dog recht klein, aber das sind sie überall in New York, weshalb meistens überall zwei Hot Dogs ermäßigt verkauft werden. Brötchen klein, Würstchen klein, bisschen Ketchup, Senf und Käsesoße, Sauerkraut drauf oder gehackte Gürkchen – fertig. Einen kann man probieren, mit dem zweiten regt man Appetit an und von einem dritten wird man langsam satt. Die sind aber auch saulecker und der Laden ist auf jeden Fall einen Halt wert. Ich hatte einen Hot Dog mit Rinderwürstchen bestellt, verschlang ihn und dachte nur: „und was essen wir jetzt?“. Zum Trinken gab’s den berühmt-berüchtigten Papaya-Trunk – Bääääh.